Forschungsprojekte des Sonderforschungsbereichs TRR 265

Sie befinden sich hier:

Struktur des Sonderforschungsbereichs

Der Sonderforschungsbereich umfasst drei Domänen (A bis C) sowie einen Bereich zur Bereitstellung zentraler Dienstleistungen. Die einzelnen Domänen haben folgende Schwerpunkte:

  • Domäne A: longitudinaler Verlauf des Verlustes und der Wiedererlangung von Kontrolle bei Alkohol- und Drogenkonsum
  • Domäne B: Mechanismen (z.B. Habituierung) des Verlustes und der Wiedererlangung von Kontrolle bei Drogenkonsum auf verschiedenen Systemebenen (Verhalten, neuronal, molekular)
  • Domäne C: mechanismusbasierte Interventionen, wie z.B. Erhöhung kognitiver Kontrolle durch körperliche Aktivität oder Neurofeedback